Christiane Wettig Workshop
   
 
Home
 
Workshops
 
Coaching
 
Philosophie
 
Profil
 
Referenzen
 
Kontakt
 
Impressum
 














 
Crash-Kurs Moderation für Führungskräfte


Zielgruppe Mitarbeiter Mitarbeiter und Führungskräfte aller Branchen mit Verantwortung für die Moderation und Steuerung von Teamsitzungen, Brainstormings u.ä. 
   
   
Inhalt
  • Rolle und Kommunikation des Moderators
  • Planung
    • Planungsmatrix und Timing
    • Ziel und Strategie
    • Inhaltliche und zeitliche Flexibilität
  • Durchführung (strategisch)
    • Äußere Einflüsse und Rahmenbedingungen
    • Steuerung der Sitzungs-Prozesse
    • Timing einhalten, Ziele erreichen
    • Ergebnissicherung
  • Durchführung (teilnehmerorientiert)
    • Aktive Teilnahme fördern und steuern
    • Raum für Ideen und Lösungen
    • Aufgaben verteilen, Ziele vereinbaren
  • Methoden
    • Methoden für eine effektive Arbeitsatmosphäre (Gruppenvereinbarungen, Übungen zum Eisbrechen,  Fragenspeicher, Abschlussrunden)

    • Methoden der Ideen- und Lösungsfindung (Brainstorming, Metaplan, Bisoziation, Punktabfrage)

    • Visualisierung und Ergebnissicherung (Flipchart, Brownpaper, Wände. Moderationskarten, Mindmap, Collage, Wandzeitung)

    • Interaktionsmethoden (Einzel-, Tandem-, Gruppenübungen, Plenumdiskussion, evtl. Experten- diskussion und Rollenspiel)

   
   
Nutzen Gelungene Meetings hängen unmittelbar davon ab, ob die Führungskraft eine klare, professionelle Moderationsrolle einnimmt und Methoden auswählt, die zum Sitzungsziel passen. Dieser Workshop führt ein in die Planungs-, Leitungs- und Methodenkompetenz des Meeting-Moderators.

Die vermittelten Methoden sind in der Lage, unterschiedliche Menschentypen während eines Meetings zu aktivieren und den Arbeitsprozess bewußt zu steuern. Jede einzelne Methode wird von den Workshop-Teilnehmer selbst ausprobiert und analysiert. Ein weiterer Bestandteil des Workshops ist die aktive Vermittlung von Moderations-Tools und –Materialien zur Vorbereitung, Visualisierung und Ergebnissicherung eines Meetings. Außerdem wird thematisiert, inwiefern sich Verhalten und Verantwortung eines Meeting-Moderators von der alltäglichen Leitungsrolle als Führungskraft unterscheidet.
   
   
Leitung/ Methoden Moderierende Leitung, entdeckendes und aktivierendes Lernen.

Praxisorientierte Einzel-, Tandem- und Gruppenarbeit, Analysen, Kurzvorträge. Vortragsskript und Ergebnissicherung der erarbeiteten Inhalte (mit Fotoprotokoll).
 
   
Dauer 1 Tag