Christiane Wettig Workshop
   
 
Home
 
Workshops
 
Coaching
 
Philosophie
 
Profil
 
Referenzen
 
Kontakt
 
Impressum
 














 
Journalisten-Knigge. Der erfolgreiche Kontakt mit Journalisten (mit Planspiel Pressekonferenz)


Zielgruppe Leitungsebene, Mitarbeiter der Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Mitarbeiter von PR-Agenturen. 
   
   
Inhalt
  • Presse und PR: Die unterschiedlichen Wünsche und Ziele
  • Seitenwechsel - Interview
  • Einführung in die Denkweise der Journalisten
  • Bedingungen für gute Arbeit mit Journalisten
  • Der redaktionelle Tagesablauf 
  • Der "Dreh": Medieninteresse wecken
  • Zielgruppendenken
  • Bedingungen und Inhalt der professionellen Pressemitteilung
  • Das gute Timing
  • Email versus Fax
  • Aufbau und Pflege von Kontakten
  • Für alle Fälle vorbereitet
  • Die Pressekonferenz: leiten und steuern
  • Die Pressekonferenz: vorbereiten der Vorgesetzten
  • Freigabe-Rechte
  • Krisen-PR
   
   
Nutzen  

Unterstützt von vielen praktischen Übungen gibt dieser zweitägige Workshop besonders intensive iund praxisnahe Einblicke in die Welt des Journalisten. Denn wer die Verhaltensweisen und Interessen von Journalisten nicht nur kennt, sondern auch versteht, hat beste Chancen auf erfolgreiche PR. Doch das ist gar nicht so einfach. Schließlich bleibt der Journalist trotz täglichem Kontakt oft ein fremdes Wesen. Er denkt anders, hat andere Vorgaben und Bedingungen.

Die Teilnehmer lernen die Eigenheiten und Bedürfnisse des Journalisten kennen und wie sie sinnvoll damit umgehen. Sie vollziehen seinen redaktionellen Alltag und dessen zeitlichen Abläufe nach. Durch den Seitenwechsel wird verständlich, dass die vorgebliche Divenhaftigkeit der Medienvertreter vor allem mit Professionalität zu tun hat. Außerdem lernen sie, welche Pressekontakte sich lohnen und wie man sie aufbaut beziehungsweise pflegt. Ein weiteres wichtiges Thema ist der „Dreh“: Wie wird aus einer eher alltäglichen Pressemitteilung eine spannende Geschichte, die die Medien interessiert. Dennoch: Über allem Verständnis für Journalisten dürfen die eigenen Aufgaben und Ziele nicht vergessen werden. Der Workshop zeigt einen klaren Weg durch dieses Labyrinth der Interessenskonflikte. Mit dem Planspiel einer Pressekonferenz erproben die Teilnehmer schließlich was sie gelernt haben und lernen spielerisch die Herausforderungen ihrer Arbeit mit Medienvertretern zu meistern.

 
   
   
Leitung/ Methoden Moderierende Leitung, entdeckendes und aktivierendes Lernen.

Brainstorming, Einzel-, Tandem- und Gruppenarbeit, praxisorientierte Übungen,
Schreibübungen, Kreativübungen, Analysen, Ergebnissicherung. Interview, Planspiel, Rollenspiele (inkl. Seitenwechsel). Evtl. Partner- und Gruppenfeedback.
   
Dauer 2 Tage im Block